Online Marketing & SEO Agentur aus Freiburg

10 Begriffe, die ihr im Zuge von Suchmaschinenmarketing (SEM) gehört haben müsst
digalo Adventskalender 2015 | Türchen 21

21-weihnachten-digalo-adventskalender-2015
Ganz neu im Dezember eröffnet hat das Restaurant tom’s am Unterlindenplatz in Freiburg. Hier gibt’s sehr leckeres mediterranes Essen und wirklich gute Cocktails. Kennt ihr das neue In-Restaurant noch nicht? Dann habt ihr allen Grund heute mitzumachen. Mehr Informationen findet wie immer in der blauen Sponsoren-Box.

In unserem heutigen Blogeintrag geht es um SEM – das ist die Abkürzung für Suchmaschinenmarketing. Und in diesem Zuge tauchen immer wieder Begriffe auf, die man irgendwo schon einmal gehört hat, aber nicht mehr so ganz weiß, was sie eigentlich heißen. Wir haben eine Übersicht mit den wichtigsten Begriffen und ihrer Erklärung für euch zusammengestellt.

suchmaschinenmarketing

10 wichtige Begriffe für Suchmaschinenmarketing

  1. Google Adwords

    Das Wort Adwords ist eine Zusammensetzung aus den englischen Begriffen adverts (Anzeigen/Werbung) und words (Wörter). Google Adwords ist ein Dienst des amerikanischen Suchmaschinenriesen Google mit dem Werbetreibende Anzeigen neben der organischen Suchergebnissen schalten können. bietet.

  2. CPC

    Der Begriff Cost per Click – was auf Deutsch soviel heißt wie Kosten pro Klick und wird mit CPC abgekürzt. Cost per Click ist ein Abrechnungsmodell und regelt die Bezahlung von Werbemaßnahmen, wie Bannern oder Links.

  3. CPO

    CPO steht für Cost per Order und ist ebenfalls ein Abrechnungsmodell aus dem Online Marketing.  CPO regelt die Bezahlung von Werbemaßnahmen (beispielsweise Banner oder Text-Links), die auf externen Webseiten platziert sind. CPO ist so die Verbindung zwischen Affiliate und werbendem Unternehmen.

  4. Deep-Link

    Der Begriff Deep Link (auf deutsch tiefe Verknüpfung) wird für die Kategorisierung von Hyperlinks verwendet: Ein Deep Link verweist auf eine Unterseite einer Webseite oder webbasierten Anwendung wie beispielsweiseies ein Artikel oder eine bestimmte Datei. Im Gegensatz dazu spricht man von Surface Link, wenn der Link auf die Startseite verweist.

  5. Display Anzeigen

    Grafische Werbung wie Bilder, Videos oder Animationen werden unter dem Begriff Display Werbung oder Display Anzeigen zusammengefasst. Display Anzeigen stehen im Gegensatz zu klassischen Textanzeigen (zum Beispiel Google Adwords). Die bekannteste Display Anzeige ist wohl der Banner.

  6. CTR

    CTR steht für Click-Through-Rate – eine Kennzahl, die zu erkennen gibt, wie viele Nutzer auf eine Anzeige klicken. Beispiel: Wird eine Anzeige hundertmal angezeigt und dabei einmal angeklickt, beträgt die CTR 1%.

  7. Impressions

    Als Impression wird die Häufigkeit, mit der eine AdWords Anzeige bei Google erscheint, bezeichnet.

  8. Keyword

    Welche Wörter gibt die gewünschte Zielgruppe in der Google Suche ein? Diese sogenannten Keywords gilt es zu bestimmen, um möglichst zielgruppenorientiert bei Google zu werben. Wenn ein Nutzer nach den als Keyword festgelegten Begriffen sucht, erscheint die geschaltete Anzeige in den Suchergebnissen.

  9. KPI

    Die Abkürzung KPI steht für den englischen Begriff key performance indicator. KPIs sind Kennzahlen, die sich auf den Erfolg oder die Leistung beziehen.

  10. Qualitätsfaktor

    Google AdWords-System berechnet für jedes festgelegte Keyword einen sogenannten Qualitätsfaktor auf einer Skala von eins bis zehn. Bei dem Qualitätsfaktor handelt es sich um eine Schätzung der Qualität von Anzeigen und Zielwebseiten, die mit einem bestimmten Keyword ausgelöst wurden. Ist die Anzeige und Zielwebseite für den Nutzer nützlich und relevant, wird ein hoher Qualitätsfaktor ermittelt.

[feather_share]

Fragen?
Schreibt einfach in das Kommentarfeld unter dem Blogeintrag!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fd72b/digalo/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399