Online Marketing & SEO Agentur aus Freiburg

Warum gute Bilder auf eurer Webseite so wichtig sind
digalo Adventskalender 2015 | Türchen 16

16-gute-bilder-digalo-adventskalender-2015

Heute dreht sich bei uns alles um gutes Aussehen. Unser Sponsor des Tages ist Hans Hermann. Hans Hermann ist DIE Designmarke für stilvolle und außergewöhnliche Fliegen und Einstecktücher. Jeder Mann sollte eine Hans Hermann Fliege besitzen und heute habt ihr die Chance eine ganz besondere Fliege zu gewinnen. Mehr Informationen über den Freiburger Designer und den heutigen Gewinn findet ihr in der blauen Sponsoren-Box.

Gutes Aussehen ist auch bei Webseiten absolut notwendig. Auch wenn der Spruch abgedroschen ist, er ist so wahr wie nie zuvor: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Warum sind gute Bilder auf eurer Webseite so wichtig? Ganz einfach: Webseiten-Besucher möchten auf eurer Webseite etwas erleben und nicht nur ellenlange Texte lesen. Bilder werden vor Text oder Überschriften als erstes wahrgenommen. Ihr könnt euch mit gut ausgewählten und eingesetzten Bildern von Konkurrenten abheben und den Webseiten-Besucher an eure Webseite „fesseln“. Wir haben für euch 5 Tipps, worauf ihr bei dem Einsatz von Bildern auf eurer Webseite achten solltet.

5 Tipps für den Einsatz von Bildern auf eurer Webseite

  1. Bilder schaffen Emotionen

    Das kennt jeder: man betrachtet ein Bild und schon werden bestimmte Emotionen in einem geweckt. Ein lächelnder Mensch zaubert einem selbst ein Lächeln ins Gesicht. Nutzt das für eure Webseite und schafft mit Bildmotiven eine positive Atmosphäre auf eurer Webseite. So fühlt sich der Besucher auf eurer Webseite wohl und wird bestimmt ein Weilchen bleiben.

  2. Achtet auf Bildrechte

    Wenn ihr Bilder auf eurer Webseite oder eurem Blog einsetzt, solltet ihr unbedingt die Urheberrechte beachten. In der Google Bildersuche findet man tausende schöne Bilder, aber die darf man in der Regel nicht einfach für seine Webseite verwenden. Es gibt Bilddatenbanken, die kostenlos Bilder zur kommerziellen Verwendung freigeben. Die Bildquelle muss allerdings in der Regel immer mit angegeben werden.

  3. Benennung von Bildern

    Bevor ihr Bilder in euer CMS integriert, solltet ihr unbedingt auf die richtige Benennung der Bilder achten. So ist 12345.jpg nicht wirklich aussagekräftig. Mit tisch-wohnzimmer.jpg wisst ihr zum Beispiel immer, was euch auf dem Bild erwartet und auch Suchmaschinen wie Google können das Bild besser auslesen. Neben dem richtigen Dateinamen sind beispielsweise ALT-Attribut (Text, der erscheint, wenn das Bild nicht geladen wird) und ggf. Bildunterschrift wichtig.

  4. Gebt euren Referenzen ein Gesicht

    Ein Tipp, wie ihr eure Webseite persönlicher gestalten könnt, ist neben Aussagen eurer Kunden ein Bild des Statement-Gebers einzufügen. Das wirkt authentischer und wird von Webseiten-Besuchern eher wahrgenommen.

  5. Team-Vorstellung

    Wenn ihr euer Team auf eurer Webseite vorstellt, solltet ihr nicht nur Namen auflisten, sondern unbedingt ein professionell aufgenommenes Foto des jeweiligen Teammitglieds integrieren. Das schafft Vertrauen und eine persönliche Atmosphäre auf eurer Webseite. Professionell aufgenommen muss nicht gleich spießig sein.

[feather_share]
Fragen?
Schreibt einfach in das Kommentarfeld unter dem Blogeintrag!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fd72b/digalo/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399